FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksPinterest
Pin It
   

Am 04.06.2016 wurde zur 1000 Jahrfeier in Hötensleben, Sachsen-Anhalt ab 22,30 Uhr ein Höhenfeuerwerk durchgeführt, welches ca. 15-20 Minuten lang war. Fotografiert habe ich dieses vom Standort zwischen Paläon Schöningen und dem Ort Hötensleben aus.

Feuerwerk fotografieren

Fotografiert habe ich hier mit der Canon EOS 6D mit dem 100mm Objektiv bei Langzeitbelichtung.

Feuerwerk fotografieren

Durch die Langzeitbelichtung sind mehrere Raketenzündungen am Himmel zu sehen. Auch die Umgebung ist trotz Dunkelheit recht gut zu erkennen.

Feuerwerk fotografieren

Das Höhenfeuerwerk ist in einer Entfernung von ca. 1 Kilometer Entfernung fotografiert.

Feuerwerk fotografieren

Viele Zündungen in kurzer Zeit ließen hier den Himmel erleuchten.

Feuerwerk fotografieren

Auch der Ort Hötensleben wurde durch das Feuerwerk erleuchtet.

Feuerwerk fotografieren

Selbst Umrisse der Kirche vom Ort war durch das Feuerwerk im dunklen zu sehen.

Feuerwerk fotografieren

Kunterbuntes Feuerwerk zum Ende der 1000 Jahrfeier in Hötensleben, Sachsen-Anhalt. 

Feuerwerk fotografieren

Der Feuerschweif und der Rauch ist ebenfalls durch das strahlende Leuchten der Raketen zu sehen.

Feuerwerk fotografieren

Höhenfeuerwerk in Hötensleben auf das Format 16:9 beschnitten.

Feuerwerk fotografieren

Ebenfalls auf das Format 16:9 beschnitten ist diese Fotografie des Feuerwerks.

Fotografiert wurden all diese Bilder mit einer Langzeitbelichtung je nach Menge der Raketen zwischen 2 Sekunden und 10 Sekunden Belichtung. Je mehr Raketen auf einem Mal im Bild erscheinen um so kürzer sollte die Belichtungszeit sein. Eine sehr gute Kameraeinstellung bei Vollformat Spiegelreflexkamera ist ein ISO Wert von 160, eine Belichtungszeit von ca. 3 Sekunden und einer Blende von f/8. Diese Einstellung habe ich überwiegend benutzt bei 100mm Festbrennweite.

Bei einem Silvesterfeuerwerk sollte man jedoch mit einem Weitwinkelobjektiv arbeiten, da das Feuerwerk breitgefächerter ist, als bei diesem Abschlussfeuerwerk mit dieser Entfernung zum Ort des Geschehens.

Es ist bei diesen Langzeitbelichtungen auf jeden Fall darauf zu achten, dass man ein Stativ benutzt, die Schärfe manuell einstellt und auf jeden Fall den Imagestabilisator (Bildstabilisator) am Objektiv, bzw. bei einigen Kameras an der Kamera selbst deaktiviert. Am besten benutzt man auch einen Fernauslöser oder nutzt den Selbstauslöser der Kamera um ein Verwackeln der Kamera bei der Belichtung zu vermeiden.

Personen in dieser Konversation

   
© Fotohomepage pcfh.de